eder holzbau aerztezentrum eugendorf 1 2000Voll im Trend: Bauen mit Holz
Infos und Innovationen auf der „Bauen & Wohnen“ 2013  

Die Argumente für den Baustoff Holz sind überzeugend: neben einer positiven Klimabilanz hebt er das Wohlbefinden der Bewohner und stärkt die heimische Wirtschaft.

Wesentlich sinnvoller, als viel Geld für das Nichterreichen der Kyoto-Ziele auszugeben  - Österreich musste sich zuletzt um 600 Millionen Euro „freikaufen“ -, wäre zumindest einen Teil davon in den geförderten Wohnbau mit Holz fließen zu lassen – darüber sind sich Friedrich Egger und Ing. Josef Rainer von der Innung der Holzbau-Meister Salzburg einig: „Da hätten alle was davon“, sagen sie, „unsere Umwelt, die heimische Wertschöpfungskette  und die Nutzer dieser Wohneinheiten.“

Obwohl sich im privaten Wohnbau immer mehr Bauherren für einen Qualitätsholzbau entscheiden, hinkt der öffentliche Bereich noch etwas hinterher.
Doch auch hier gäbe es unzählige Einsatzmöglichkeiten, wie Egger bekräftigt: „Holz ist ein genialer Rohstoff und Werkstoff, der ohne Raubbau an der Natur produziert werden kann – und zwar nachhaltig. Denn während das Holz aus dem bewirtschafteten Wald verarbeitet wird, wächst an gleicher Stelle bereits ein neuer Wald nach! Außerdem verhält sich der Baustoff vollkommen klimaneutral, indem er genauso viel schädliches CO2 bindet, wie zu seiner Verarbeitung benötigt wird.“

Ökologisch und baubiologisch hervorragend
Vollkommen natürlich und hochwertig überzeugt Holz dennoch durch ein attraktives Preis/Leistungsverhältnis. „Berücksichtigt man das hohe Ausmaß der Vorfertigungsmöglichkeit in den Betrieben, das geringe Transportgewicht, die kurzen Montagezeiten sowie die leichte Bearbeitung auf der Baustelle, lässt sich Holz vom Preis her durchaus mit anderen Baustoffen vergleichen“, so Innungsmeister-Stv. Ing. Rainer.
Darüber hinaus schafft Holz ein angenehmes und gesundes Raumklima, weil es Feuchtigkeit aufnimmt und Temperaturunterschiede ausgleicht sowie schlechte Luft neutralisiert. „Dies gilt insbesondere für Zirbe und ist auch wissenschaftlich erwiesen“, so der Fachmann, „Es erhöht nachweislich das Wohlbefinden und die Konzentration, was besonders in Schulen und Kindergärten von Bedeutung ist, reduziert auf der anderen Seite aber Stressgefühle und Aufregung. Ganz abgesehen von der optischen Überzeugungskraft – denn nichts unterstreicht so sehr eine gemütliche Atmosphäre wie Holz aus unseren Wäldern. Und durch das geringe Gewicht eignet es sich auch hervorragend für Aufstockungen, Um- oder Zubauten.“
Die Holzbau-Meister Salzburg stehen Ihnen auf der Bauen & Wohnen 2013, von 7. bis 10. Februar 2013  in Halle 10, Stand 1032 für Informationen und Auskünfte gerne zur Verfügung.

Mit Holz lassen sich nicht nur sämtliche Wohnträume erfüllen – es handelt sich zudem um einen vollkommen natürlichen und umweltverträglichen Baustoff, der sich durch eine ganze Reihe von Vorteilen auszeichnet.

eder_holzbau_ae...
eder_holzbau_aerztezentrum_eugendorf_1_2000 eder_holzbau_aerztezentrum_eugendorf_1_2000
eder_holzbau_ae...
eder_holzbau_aerztezentrum_eugendorf_3_2000 eder_holzbau_aerztezentrum_eugendorf_3_2000
FHS_2105_1
FHS_2105_1 FHS_2105_1
Geistl_Zentrum_...
Geistl_Zentrum_Embach_Stiegenhaus Geistl_Zentrum_Embach_Stiegenhaus
Josef_Rainer
Josef_Rainer Josef_Rainer
LIM_Egger
LIM_Egger LIM_Egger
Logo_Holzbau-Me...
Logo_Holzbau-Meister Logo_Holzbau-Meister
spz_hs_bad_hofg...
spz_hs_bad_hofgastein_holzbau_egger_2 spz_hs_bad_hofgastein_holzbau_egger_2

Fotos:
Ärztezentrum Eugendorf, Eder Holzbau
FHS Kuchl, proHolz Salzburg
Sonderpädagogisches Zentrum, Holzbau Egger
Geistl. Zentrum Embach, Rainer Holzbau, Volker Wortmeyer, lparchitektur



Zum Seitenanfang