leitner josef1Holzbau-Meister KommRat Josef Leitner, langjähriger Landesinnungsmeister und Bundesinnungsmeister-Stellvertreter und verdiente Persönlichkeit im österreichischen Holzbau, feierte am 21. Jänner 2016 seinen 90. Geburtstag.

Leitner wurde am 21. Jänner 1926 geboren, erlernte den Beruf des Zimmermeisters. Nach dem Kriegsdienst kehrte er erst 1948 nach Hause zurück und schon 1955 eröffnete er seinen eigenen Holzbau-Meisterbetrieb in Hof. Von Beginn an hat sich Leitner um den Holzbau verdient gemacht und sich schon sehr früh in den Dienst des Berufsstandes gestellt:

Von 1960 bis 1970 und von 1994 bis 1995 war Leitner Mitglied des Innungsausschusses der Salzburger Landesinnung Holzbau (früher: Landesinnung der Zimmermeister), von 1970 bis 1994 stand er der Landesinnung Salzburg als Innungsmeister vor und von 1980 bis 1995 übte er auf Bundesebene noch zusätzlich die Funktion des Budesinnungsmeister-Stellvertreters aus. Darüber hinaus gehörte der Jubilar von 1981 bis 1995 in Salzburg der Spartenkonferenz der Sparte Gewerbe und Handwerk sowie dem Wirtschaftsparlament der Wirtschaftskammer Salzburg an. Leitner schaffte sich außerdem österreichweit einen hervorragenden Namen als Prüfer im Bereich der Lehrabschluss- und Befähigungs-(früher: Konzessions-)prüfungen und war als gerichtlich beeideter Sachverständiger für den Bereich Holzbau tätig. Eine perfekte und umfassende Ausbildung des Berufsnachwuchses war ihm im Zuge seiner jahrzehntelangen Funktionärstätigkeit stets ein großes Anliegen, ebenso die Gewerbeumfangsrechte des Holzbau-Meisters.

Für seine besonderen Verdienste wurde Leitner bereits 1981 das Silberne Ehrenzeichen um Verdienste für die Republik Österreich und 1988 schließlich der Berufstitel „Kommerzialrat“ verliehen.

Zum Seitenanfang