holzbau appesbacher abersee 39Anbauen, umbauen und aufstocken in Holzbauweise schafft in Windeseile neuen Wohnraum und hebt dazu den Wert bestehender Bausubstanz.

Revitalisieren, Erhalten und Erneuern lohnt sich! Gewissenhafte Renovierung erhält und steigert den Wert von Haus und Wohnraum. Erweiterte Lebensräume entstehen durch stilgerechte Um- und Zubauten. Thermische Sanierung spart bares Geld.

 Salzburgs Holzbau-Meister helfen Hauseigentümer Ihre Schmuckstücke in neuem Glanz erstrahlen zu lassen – mit innovativen Ideen aus Holz und Sinn für Tradition.

APPESBACHER AUFSTOCKUNG Mondsee 2 „Wer ein Objekt revitalisiert, erweckt es zu neuem Leben, ohne dabei den ursprünglichen Charakter aufzugeben“, bringt des Salzburgs Holzbau-Landesinnungsmeister Friedrich Egger auf den Punkt. Holz sei gerade für diesen Zweck „besonders gut eignet“ und eröffnet „schier unbegrenzte Gestaltungsmöglichkeiten“.

Luftige Erweiterung
Bei Platzmangel in älteren Einfamilien- oder Wohnhäuser sind Aufstockungen und Dachausbauten in Holzbauweise besonders effektvoll. Innungsmeister Friedrich Egger holzbau maier bramberg 27und Stellvertreter Ing. Josef Rainer führen aus, warum das so ist: „Die Tatsache, das Baugrund immer mehr zur Mangelware wird, macht aus Dachausbauten die optimale Alternative, um neue Wohn- und Nutzflächen zu schaffen.“ Bauherren würden sich so „Grundstückskosten, teilweise sogar Aufschließungskosten sparen.“ Außerdem seien Holzrahmenbauelemente aufgrund ihres geringen Eigengewichtes ideal für Bauten mit geringen „statischen Reserven“ geeignet. Als weiteres Plus wird der „hohe Vorfertigungsgrad“ genannt, dank dessen sich An- und Aufbauten mit sehr kurzen Montagezeiten umsetzen lassen, so die Innungsvertreter.

Holz überzeugt HotellerieHOLZBAUSCHMIDL Nachverdichtung
 „Wer mit Holz baut, baut schnell“, sagt Holzbau-Meister Rainer kurz und knackig. Speziell für die Hotellerie und Gastronomie sei das aus wirtschaftlicher Sicht ein riesiger Vorteil, so Rainer, da Bauvorhaben ohne Saisonverlust und mit kürzeren Ausfallszeiten umgesetzt werden können. Die Zeiten, in denen Betriebe zur Durchführung von Renovierungsarbeiten eine Saison lang geschlossen und damit auch die Verdienstmöglichkeiten auf Null geschraubt wurden, sind dank dem Baustoff Holz längst vorbei. Rainer: „Eine Aufstockung lässt sich heutzutage problemlos so organisieren, dass vorhandene Räume während der Bauphase genutzt werden können.“ Durch die hohe Vorfertigung sei das neue Stockwerk bereits in „wenigen Tagen regendicht und in kurzer Zeit bezugsfertig“, fügt Friedrich Egger an. Das erkläre auch, so der Innungsmeister, warum in Gastronomie und Hotellerie Bauen mit Holz immer beliebter.

HILLEBRAND Aufstockung Wallackstrae Freiräume aus Holz
Außergewöhnlich im Design und robust in der Benutzung lässt sich Holz auch unter freiem Himmel wunderbar einsetzen. Ob exklusive Wohnraumerweiterung mittels Wintergarten, Holzterrasse, Pergola oder klassischer Bootssteg - Holz sorgt in vielerlei Form für Behaglichkeit, Genuss und Entspannung. Neben den optischen Gesichtspunkten besticht das Material auch noch mit anderen positiven Eigenschaften. „Etwa heizt Holz sich nicht so extrem auf und bietet eine behagliche Oberfläche beim Barfuß gehen“, erläutert Friedrich Egger.“ Wetterschutz fürs Auto verspricht ein Carport. Egal ob freistehend oder an ein Gebäude angeschlossen, ist eine Holzkonstruktion die beste und kostengünstigste Möglichkeit für den Schutz Ihres Fahrzeuges.

holzbau pirnbacher st veit 2Energiesparen mit Holz
Auch im Bereich der Wärmedämmung von Fassaden bietet Holz vielfältige Lösungen mit Einsparpotenzial, die sich bezahlt machen – sowohl im Hinblick auf das Wohlbefinden der Bewohner wie auch in Hinsicht auf den Umweltschutz. „Mit natürlichen und nachhaltigen Dämmstoffen am Dach, an den Wänden und an der Decke bewirkt eine thermische Sanierung Sommer wie Winter eine angenehme, ausgeglichene Raumtemperatur mit einer gleichzeitigen Reduzierung der Heizkosten um bis zu 70 Prozent“, erklärt Egger.

 Rainer Holzbau Taxenbach GeistlichesentrumEmbach C FOTO Wortmayer 002Nicht zu vergessen: Holz ist ein ökologischer, heimischer und nachhaltiger Rohstoff, der nahezu allerorts verfügbar ist und auf lange Zeit Kostenvorteile bietet. Damit sind die Entsorgungskosten niedrig und es entsteht kein Sondermüll. Friedrich Egger und Josef Rainer stehen zu 100-Prozent hinter dem Naturbaustoff: „Wer auf Holz setzt, baut CO2-neutral, sauber und effizient. Und: Sorgt dafür, dass die Wertschöpfung in der Region bleibt!“


Bestes Know-how macht den lizenzierten Holzbau-Meister zum Experten für den fachgerechten und optimalen Einsatz des Baustoffes Holz. Er ist derjenige, der mit Fachkompetenz beratend zur Seite steht und von der Planung bis zur Fertigstellung „alles aus einer Hand“ erledigt!